ThetaHealing Skoliose

Die idiopathische Skoliose ist weit mehr als eine knöcherne Verformung der Wirbelsäule. Sie zeigt sehr genau scheinbare Defizite bzw. Weiterentwicklungspotentiale auf. Die idiopathische Skoliose kann auch als  Chance für persönliches Wachstum gesehen werden und das nicht nur im Kindes- und Jugendalter sondern auch als Erwachsener.  

 

Die Wirbelsäulenverbiegungen finden wir oft in den Bereichen: Herz, wo Liebe, Zuneigung und Freude gespeichert sind, Lunge, wo sich Trauer und Zukunft wiederspiegeln und im Bereich des Solar Plexus, wo all unsere Emotionen gespeichert sind.

 

Die Nierenenergie stellt unsere Lebensenergie dar und ist die Energie der Tatkraft und des Durchhaltevermögens. Sie ist in den Knochen gespeichert und ihre Emotion ist die Angst. "Meine Verantwortung macht mir Angst und ich weiß nicht wie ich mich ausrichten soll..." Sich aufrichten und in dieser Welt ankommen, seinen Platz innerhalb der Familie, des Freundeskreis, der Schule und nicht zu letzt im Leben zu finden sind Themen die Sich in der idiopathischen Skoliose wieder finden.

Energetische Tiefenmethode

 

"Wenn ich mein Korsett ablege, verliere ich meinen Halt", dies ist eine häufige Aussage meiner KlientInnen in einem Alter zwischen 12 und 16 Jahren! Wo sollten diese Jugendlichen ihren Halt, ihre Stütze finden und spüren? Vor allem in sich selbst und innerhalb der Familie.

 

ThetaHealing® ist hierfür eine wundervolle Methode den Jugendlichen in ihrer Auf- und Ausrichtung zu helfen. Nicht vorhandene Emotionen kenne zu lernen, zu festigen und sie ausleben zu dürfen, um wieder Halt, Stütze und Vertrauen in sich selbst zu finden und dies in einem für sie sicheren Rahmen.

 

Lassen sie die Arbeit der Aufrichtung nicht nur ihrem Kind über sondern nehmen sie diesen Therapieanlass als Chance, als gesamte Familie zu wachsen, indem sie sich alle um eine Aufrichtung im täglichen leben bemühen.

 

Oft sind es die Mütter die selbst von idiopathischer Skoliose betroffen sind und sich Vorwürfe machen die Skoliose an ihr Kind weitergegeben zu haben. Nur zu gut können sie sich erinnern wie ihre Therapie als Kind verlaufen ist und wollen dem eigenen Kind diesen Weg nicht auf die selbe Art und Weise zu muten. Nützen auch sie im erwachsenen Alter die Gelegenheit alte Belastungen aus ihrem System, der Wirbelsäule zu nehmen und mit einer neuen Ausrichtung zu programmieren. Gemeinsam werden sie die positiven Veränderungen wahrnehmen und gestärkt und Aufrecht durchs Leben gehen!